Chirurgische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Olaf Hoffmann · Dr. med. Lutz Strohbach

Chirurgische Schwerpunktpraxis Arthroskopie und Gelenkchirurgie
Logo Sag-Leipzig - Chirurgische Schwerpunktpraxis Arthroskopie und Gelenkchirurgie

Zu unserem Leistungsspektrum zählen:

Operationen am Knie, am Sprunggelenk, an der Schulter und am Ellenbogen.

Unsere OP-Zahlen

Art der Behandlung: 2011 2012 2013
Arthroskopische Gelenkoperationen insges.: 781 841 864
Schulterarthroskopie 236 230 242
Kniegelenksarthroskopie: 540 601 591
davon Operationen des vorderen
Kreuzbandes und MPFL-Plastik:
68 70 62
Ellenbogen- und OSG-Arthroskopie: 5 8 11

Spezialisiert haben wir uns auf:

arthroskopische Operationen von Kniegelenken

  • Schmerzen im Knie
  • Kreuzbandrisse
  • Meniskusrisse
  • Knorpelschäden
  • luxierte (ausgerenkte) Kniescheibe

arthroskopische Operationen von Schultergelenken

  • Schmerzen in der Schulter
  • Muskelmanschettenrisse
  • Verletzung des Schulter- und des Schultereckgelenkes
  • steife Schulter
  • luxierte (ausgerenkte) Schulter

Außerdem behandeln wir Arbeits- und Sportunfälle.

Ambulante Operationen

Ist eine Operation notwendig, führen wir diese im modern ausgestatteten Op-Zentrum in der 5. Etage der Praxisklinik durch. Dort werden Sie eine Stunde vor der geplanten Operationszeit aufgenommen und nach dem Eingriff für mindestens zwei Stunden durch die Narkoseabteilung überwacht. Der Narkosearzt entscheidet, wann Sie aus der Betreuung entlassen werden können. Bitte lassen Sie sich abholen, eine volljährige Betreuungsperson sollte in den ersten 24 Stunden nach der Vollnarkose an Ihrer Seite sein. In Ihrer vertrauten Umgebung können Sie sich dann von der Operation erholen. Es besteht auch die Möglichkeit, im Pflegehotel in der 4. Etage der Praxisklinik zu übernachten.

Persönliche Betreuung

Bei erforderlicher ambulanter Operation informiert Sie der behandelnde Chirurg selbst in einem ausführlichen Vorgespräch über den geplanten Eingriff. Er operiert Sie und besucht Sie anschließend im Aufwachraum, um über den Verlauf der Operation zu berichten.Am Abend des OP-Tages wird sich der Operateur in einer Telefonvisite nach Ihrem Befinden erkundigen. In dringenden Fällen können auch Sie jederzeit Kontakt mit dem Arzt aufnehmen. Die Funktelefonnummer des Chirurgen erhalten Sie mit den Operationsunterlagen.
In der Nachschausprechstunde am folgenden Tag werden Sie durch den Operateur und sein Team wieder in der Praxis betreut.